Schlagwort-Archive: Grabflege

Deutsche Friedhofskultur

Deutsche Friedhofskultur, ein Unesco Weltkulturerbe?

Wird unser deutscher Friedhof bald ein Weltkulturerbe? 

Laut einem Zeitungsbericht der Stuttgarter Zeitung (http://www.stuttgarter-zeitung.de) wurde beim Hamburger Senat im Oktober ein Antrag darauf gestellt die „Deutsche Friedhofskultur“ als immaterielles Unesco Weltkulturerbe aufzunehmen.

Doch was ist ein immaterielles Weltkulturerbe und was würde sich für unseren deutschen Friedhof ändern?

Nun, ich habe hier einmal nachgeforscht und ein interessantes Video von der Unesco dazu gefunden: https://www.youtube.com.

Deutsche Friedhofskultur: Ein Gesteck zu Allerheiligen

Aktuell sind folgende deutsche Traditionen und Bräuche bereits aufgenommen:

  • Flößerei
  • Morsetelegrafie
  • Deutsche Brotkultur
  • Genossenschaftsidee
  • Chormusik in deutschen Amateurchören
  • Handwerksgesellenwanderschaft Walz
  • Moderner Tanz – Stilformen und Vermittlungsformen der Rhythmus- und Ausdruckstanzbewegung
  • Orgelbau und Orgelmusik
  • Singen der Lieder der deutschen Arbeiterbewegung
  • Falknerei
  • Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft
  • Kühlerhandwerk und Teerschwelerei
  • Gesellschaftliche Bräuche und Feste der Lausitzer Sorben im Jahreslauf
  • Finkenmanöver im Harz
  • Salzwirken-Brüderschaft im Thale zur Halle
  • Sächsische Knabenchöre
  • Vogtländischer Musikinstrumentenbau in Markneukircher und Umgebung
  • Biikebrennen
  • Passionsspiele Oberammergau
  • Lindenkirchwei Limmersdorf
  • Auseinandersetzung mit dem Rattenfänger von Hameln
  • Schwäbisch-Alemannische Fastnacht
  • Peter-und-Paul-Fest in Bretten
  • Rheinischer Karneval mit seinen lokalen Varianten
  • Reetdachdecker-Handwerk
  • Malchower Volksfest

(Siehe auch: https://www.unesco.de/bundesweites-verzeichnis)

Nun, wenn man sich diese Liste so anschaut, so denke ich, ist die deutsche Friedhofskultur (Schmücken der Gräber, Rituale an Feiertagen, Sozialer Treffpunkt, Steinmetzkunst etc.) ein wichtiger deutscher Brauch und Teil unserer Kultur und gehört in jeden Fall auf diese Liste.

 

Doch noch ist die Frage offen, was ein Eintrag in der Unesco Liste unseren einzelnen Friedhöfen bringen würde. Nun, das Verzeichnis laut Unesco „die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in und aus Deutschland sichtbar machen“ soll, wird der einzelne Friedhof wohl genauso viel bzw. wenig davon haben, wie die Flößerei in Wallenfels. ABER wir würden damit, auch international, zeigen was uns Deutsche ausmacht, unsere gelebte Friedhofskultur, die sich in liebevoll gestalteten Gräbern und Erinnerungen an unsere Verstorbenen zeigt. Und darauf können wir stolz sein. 
Friedhofskultur in Deutschland - Liebevoll gestaltete Gräber